Herzlich Willkommen!

Livestream aus der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Irlbach

Am Karfreitag, den 10. April 2020 wird um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie aus Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Irlbach per Livestream auf YouTube übertragen. Sie sind herzlich eingeladen am Bildschirm mitzufeiern - bitte hier klicken.
Die Teilnahme vor Ort ist leider nicht möglich.


Aufgrund der derzeitigen Umstände um die Corona-Krise finden in beiden Pfarrkirchen keine öffentlichen Gottesdienste statt. Die Kirchen sind jedoch für das stille Gebet geöffnet. Dies ist vorerst bis zum 19. April vorgeschrieben. Diese Regelung gilt also auch für die Ostertage. Wir bitten unsere Gläubigen, die Gottesdienste in den Medien mitzufeiern. Die Sonn- und Feiertagsgottesdienste im Dom St. Peter in Regensburg werden in einem Livestream auch auf der Bistumshomepage übertragen. Dass keine Gottesdienste gefeiert werden können und dürfen, das war uns allen wohl unvorstellbar. Gerade das höchste und wichtigste Fest unseres Glaubens, die Osterliturgie, nicht feiern zu können, das trifft uns Christen mitten ins Herz. Aber auch für uns gilt, dass wir uns darauf einstellen müssen und dennoch noch Trost für unser Leben finden. 

 

Für Beerdigungen / Beisetzungen gilt, dass diese nur im aller engsten Familienkreis ohne öffentliche Beteiligung möglich sind. 

 

Taufen können ebenso nur im engsten Familienkreis gefeiert werden, d.h. mit Täufling, dessen Eltern und Geschwister und Paten. 

 

Das Pfarrbüro kann leider nicht mehr für den Parteiverkehr geöffnet sein. 

 

Da es keine Gottesdienste und Veranstaltungen gibt, wird bis auf Weiteres kein Pfarrblatt erstellt. Selbstverständlich sind wir über e-mail und vor allem über das Telefon erreichbar. Gerade in dieser schweren Zeit ist es wichtig, dass wir Möglichkeiten finden, wie wir in Kontakt bleiben können. Seelsorge ist ja eigentlich nur über persönliche Beziehungen möglich. Darum ist es uns allen ein großes Anliegen, dass wir auch jetzt in Verbindung bleiben. Wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie andere Probleme und Sorgen plagen, dann nehmen Sie bitte mit uns Verbindung auf. Wir sind gerne für Sie da. 

Es ist uns auch ein besonderes Anliegen, im Gebet verbunden zu bleiben. Auch unser Glaube soll und muss diese Krise überdauern. Glauben bedeutet aber immer in Gemeinschaft glauben. Das können wir besonders, wenn wir miteinander beten. Das traditionelle Gebetsläuten ist ein sehr guter Anlass, dass wir zur gleichen Zeit uns im Gebet zusammenschließen. Wir laden aber auch dazu ein, dass, wer kann, um 19.00 Uhr innehält und eine Gebetsgemeinschaft mit der Pfarrgemeinde eingeht. Unter dem Punkt „Inspiration“ in der Menüleiste finden Sie Vorschläge zu Gebet, Meditation, Bibellesung (Sonntagsevangelien) und spirituelle Impulse. 

 

Wir wissen alle nicht, welche Verwerfungen und welche Sorgen uns alle diese Krise noch bringen wird. Wie werden ich und meine Lieben diese erschütternde Bedrohung überstehen?

 

Legen wir alle unsere Nöte in Gottes Hände im Vertrauen, dass ER uns Kraft gibt für alles, was uns bedrückt, Trost in unseren Ängsten und Vertrauen, dass ER uns durch diese Krise führt.

Denken wir aneinander, bitten wir für alle, die krank sind, für alle, die ihnen helfen, für alle, die für uns arbeiten, für die Familien und Kinder, die unter der Enge leiden, für die Alten, für die Kranken, für die Vergessenen, die eh schon am Rand unserer Gesellschaft sind, für alle, die um ihre wirtschaftliche Existenz fürchten: beten wir für sie alle und für uns. 

 

Noch ein Hinweis: In der Pfarrkirche St. Peter in Wenzenbach gibt es Palmbuschen und Osterkerzen zum Erwerb. Einen Palmbuschen- und Osterkerzenverkauf in gewohnter Form gibt es nicht. 

Auch in der Pfarrkirche Irlbach liegen ab Sonntag, 05.04. gesegnete Ringe und Kreuze  bereit, die Sie für 2,50 €/Stück erwerben können.

 

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir Gesundheit und vor allem Gottes Segen!


Diese Bekanntmachung ist Teil der Voraussetzung für die Förderung zum Lampenaustausch unter energethischen Gesichtspunkten.
Offizieller Hinweis auf die erfahrene Förderung durch das Bundesministerium.